Betreuung & Pflege

 

 

Leitung Betreuung und Pflege
DGKP Rita Wohlfart
Tel: 07273 / 600 24 - 350
Mail: rita.wohlfart@shvef.at

 

 

 

 

Wohnbereichsleitung Wohnbereich A
DGKP Edith Ertl
Tel: 07273 / 600 24 - 150
Mail: edith.ertl@shvef.at
Kontakt Wohnbereich A: 07273 / 600 24 - 140

 

 

 

 

Wohnbereichsleitung Wohnbereich B
DGKP Josef Pecherstorfer
Tel: 07273 / 600 24 - 250
Mail: josef.pecherstorfer@shvef.at
Kontakt Wohnbereich B: 07273 / 600 24 - 240
 
 
 
 
 
Pflegekonzept
Wir orientieren uns in der Pflege und Betreuung am Pflegemodell von Monika Krohwinkel, da es für uns wichtige Werte wie Ganzheitlichkeit und Ressourcenorientierung berücksichtigt.
 
Dabei setzen wir folgende Schwerpunkte:
  • Bezugspflege (von Mensch zu Mensch, Vertrauensperson)
  • Validation (eine Grundhaltung und Kommunikationsform)
  • Biographiearbeit (menschliche Entwicklungen und Bedürfnisse verstehen und integrieren)
  • Kinaesthetics (Rückgewinnung und Erhaltung der Mobilität)
  • Basale Stimulation (Wahrnehmung mit allen Sinnen)
  • Aromapflege (wohltuend und natürlich)
  • Palliativpflege (Linderung der Schmerzen und Begleitung in der Sterbephase)
 
Wohnbereiche und Gruppenpflege
Im 1. und im 2. Stock unseres Heims leben unsere Bewohner, während sich im Erdgeschoß die allgemeinen Räumlichkeiten befinden.
Zur Orientierung der Bewohner sind die Wohnbereiche (Stockwerke) am Boden farblich gekennzeichnet.
In beiden Stockwerken gibt es drei Pflegegruppen – erkennbar durch die unterschiedlichen Farbmuster an den Wänden.
In der Gruppenpflege wird eine Gruppe von 10-12 Bewohnern während des Tages kontinuierlich und ganzheitlich von einer Pflegeperson betreut.
Eine Bezugspflegeperson kümmert sich in besonderer Weise um 2-3 Bewohner.
Tagsüber ist mind. eine diplomierte Pflegefachkraft im Haus anwesend, welche die pflegerischen oder medizinischen Maßnahmen mit den Wohnbereichen bzw. den Ärzten koordiniert.
Bewohner mit Demenz werden bei uns integrativ betreut. Sie werden in den Alltag und die Aktivitäten des Wohnbereichs miteinbezogen. Dadurch wollen wir auch das Verständnis der anderen Bewohner und der Angehörigen für dieses Krankheitsbild und die damit einhergehenden Herausforderungen fördern.
 
Das Fachpersonal (Fachsozialbetreuung Altenarbeit, Heimhilfe) wird von Zivildienern, Auszubildenden („Praktikanten“), Personen die ein beruflich orientiertes Sozialjahr absolvieren sowie durch Freiwillige Mitarbeiterinnen/Besuchsdienste unterstützt.
 
           Wohnbereich A (1. Stock)
Hier leben 36 Bewohner, davon 2 in einem Doppelzimmer.
 
           Wohnbereich B (2. Stock)
Im Wohnbereich "B" leben gemeinsam 38 Bewohner, davon 4 in einem Doppelzimmer.
 
Wohnbereichsküche
Mittelpunkt der Wohnbereiche ist die zentrale Küche. Das Frühstück wird dort täglich frisch zubereitet. Die Bewohner können aus verschiedenen Heißgetränken und Frühstücksvarianten wählen.
Das Mittag- und Abendessen wird in der zentralen Küche gekocht und im Wohnbereich individuell für die Bewohner angerichtet.
Die offene Küche bietet auch die Möglichkeit mit den Bewohnern gemeinsam einfache Gerichte zuzubereiten oder einen Kuchen zu backen.
 
Ärztliche Versorgung
Wir bieten freie Arztwahl. Folgende Ärzte kommen derzeit regelmäßig in unser Haus:
  • Dr. Stefan Meißl, Hartkirchen: Visite Montag
  • Dr. Peter Himmelfreundpointner, Stroheim: Visite Dienstag
  • Dr. Thomas Bruckner, Haibach: Visite Mittwoch
  • Dr. Alfred Wassermair, Aschach: Visite Donnerstag
  • Dr. Herbert Stadler, Aschach: Visite Freitag
  • Dr. Martin Schiffkorn, St. Agatha: Visite Donnerstag
  • FA Dr. Gertraud Puttinger (Neurologie), Eferding: nach Vereinbarung
Es wird immer der für den jeweiligen Bewohner zuständige Arzt kontaktiert, außerhalb der Ordinationszeiten der diensthabende Bereitschaftsdienst. Die Durchführung obliegt dem diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegepersonal.
 
Fachärzte
Um lange Fahrten zu vermeiden, werden fachärztliche Untersuchungen und Behandlungen nach Möglichkeit bei den Ärzten in der Region durchgeführt (in den anderen Fällen ambulant im Spital).
 
Therapeutische Betreuung
Logopädie, Physio- oder Ergotherapie wird durch die mobilen Dienste oder durch freiberufliche Therapeuten angeboten.
 
Hörgeräteüberprüfung
Hörgeräteüberprüfungen finden regelmäßig durch die Fa. Neuroth im Haus statt.