Betreuung & Pflege

 

 
Leitung Betreuung und Pflege
DGKP Rita Wohlfart
Tel: 07272 /23 67 - 45

 

 

 

 

 
Wohnbereichsleitung Wohnbereich A
DGKP Martina Meindlhuemer
Tel: 07272 / 23 67 - 0

 

 

 

 
 
 
Wohnbereichsleitung Wohnbereich B
DGKP Elisabeth Angster
Tel: 07272 / 23 67 - 0

  

 

 
Pflegekonzept
Wir orientieren uns in der Pflege und Betreuung am Pflegemodell von Monika Krohwinkel, da es für uns wichtige Werte wie Ganzheitlichkeit und Ressourcenorientierung berücksichtigt. Dabei setzen wir folgende Schwerpunkte:
  • Bezugspflege (von Mensch zu Mensch, Vertrauensperson)
  • Validation (eine Grundhaltung und Kommunikationsform)
  • Biographiearbeit (menschliche Entwicklungen und Bedürfnisse verstehen und integrieren)
  • Kinaesthetics (Rückgewinnung und Erhaltung der Mobilität)
  • Basale Stimulation (Wahrnehmung mit allen Sinnen)
  • Aromapflege (wohltuend und natürlich)
  • Palliativpflege (Linderung der Schmerzen und Begleitung in der Sterbephase)
Bewohner mit Demenz werden bei uns integrativ betreut. Sie werden in den Alltag und die Aktivitäten des Wohnbereichs miteinbezogen. Dadurch wollen wir auch das Verständnis der anderen Bewohner und der Angehörigen für dieses Krankheitsbild und die damit einhergehenden Herausforderungen fördern.
 
Das Fachpersonal (Fachsozialbetreuung Altenarbeit, Heimhilfe) wird von Zivildienern, Auszubildenden („Praktikanten“), Personen die ein beruflich orientiertes Sozialjahr absolvieren sowie durch Freiwillige Mitarbeiterinnen/Besuchsdienste unterstützt.
 
Wohnbereiche und Gruppenpflege
  • Im 1. und im 2. Stock befinden sich die Wohnbereiche mit jew. 23 Bewohnerzimmern.
  • Wenn Sie bei uns einziehen, werden Sie Mitbewohner bzw. Mitbewohnerin eines Wohnbereiches.
  • Als Bewohnerinnen und Bewohner sowie als Angehörige haben Sie fixe Ansprechpersonen. Den Mitarbeiter der Sie am Tag betreuen, den Mitarbeiter der sich im Rahmen der bezugspflege um Sie kümmert sowie die Wohnbereichsleitung und die Leitung des Pflege und Betreuungsdienstes.
  • Sie können durch gemeinsame Aktivitäten der Wohnbereiches Beziehungen zu Ihren Zimmernachbarinnen und –nachbarn aufbauen.
  • Die Mahlzeiten werden in den Wohnbereichen serviert.
 
Ressourcenorientierte Betreuung und Pflege
  • In unseren multiprofessionellen Pflegeteams haben die Bewohner immer eine Pflegefachkraft als festen Ansprechpartner. Diese wird sich als Ihre persönliche Bezugsperson bei Ihnen vorstellen.
  • Angehörige werden von Anfang an in die Betreuung und Pflege einbezogen. Die kontinuierliche Beziehung zwischen Bewohnern, Angehörigen und pflegerischer Bezugsperson ist eine Grundlage unserer Arbeit.
  • Bedarfsgerechte und aktivierende Pflege, Betreuung und Begleitung der Heimbewohner sind Schwerpunkte in unserem Tun. Ziel in den pflegerischen Maßnahmen ist es, dem älteren Menschen ein möglichst hohes Maß an Selbstständigkeit zu erhalten und zu fördern.
  • Die Angebote an Therapien wie Beschäftigungstherapie, Seniorengymnastik, Aktivtreff, Singen, Basteln, Smoovey Training usw. fördert körperliche, geistige und psychische Fähigkeiten und sorgt für das Miteinander und die sozialen Kontakte unter den Bewohnern.
  • Ein freundliches und kompetentes Team sorgt für pflegerische Betreuung.
  • Durch eine gezielte Pflegeplanung werden unsere HeimbewohnerInnen nicht nur körperlich von unseren MitarbeiterInnen gut versorgt, sie werden auch durch Gespräche geistig und seelisch betreut.
  • Im Sterben begleitet und nicht allein zu sein ist eine Schwerpunktaufgabe der Mitarbeiter in der Pflege, dies soll nach den Bedürfnisse des Bewohners gestalten sein.
  • Das Leitbild unseres Hauses wird in unserem Handeln sich spiegeln.
 
Ärztliche und Therapeutische Versorgung
Wir bieten freie Arztwahl. Folgende Ärzte kommen derzeit regelmäßig in unser Haus:
Dr. Herbert Gruber, Eferding
Dr. Elke Schödl, Eferding
Dr. Nesihe Sardest, Eferding
Dr. Peter Himmelfreundpointner, Stroheim
 
FA Dr. Bernhard Brucker (Neurologie), Wilhering (nach Vereinbarung)
FA Dr. Gertraud Puttinger (Neurologie), Eferding (nach Vereinbarung)
 
Es wird immer der für den jeweiligen Bewohner zuständige Arzt kontaktiert, außerhalb der Ordinationszeiten der diensthabende Bereitschaftsdienst. Die Durchführung obliegt dem diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegepersonal.
 
Fachärzte
Um lange Fahrten zu vermeiden, werden fachärztliche Untersuchungen und Behandlungen nach Möglichkeit bei den Ärzten in der Region durchgeführt (in den anderen Fällen ambulant im Spital).
 
Therapeutische Betreuung
Logopädie, Physio- oder Ergotherapie wird durch die mobilen Dienste oder durch freiberufliche Therapeuten angeboten.
 
Hörgeräteüberprüfung
Hörgeräteüberprüfungen finden regelmäßig durch die Fa. Neuroth im Haus statt.